Dienstag, 1. Juni 2021

Ach wie ist's möglich dann...

 

 

 

 

                                               Ach wie ist's möglich dann...





                                                                                Foto: Pixabay


 

 

                                             Ach wie ist's möglich dann, 

                                              Dass ich dich lassen kann,

                                             Hab' dich von Herzen lieb

                                                    Das glaube mir!

                                               Du hast die Seele mein 

                                               So ganz genommen ein;

                                              Dass ich kein' And're lieb,

                                                      Als dich allein.

 

 

     

 

                                                                           Foto: Pixabay
 




                                               Blau blüht ein Blümelein,

                                            Das heißet Vergissnichtmein;

                                              Leg' es an's  Herze dein

                                                Und denk' an mich!

                                      Stirbt Blum' und Hoffnung gleich,

                                            Wir sind an Liebe reich;

                                          Denn die stirbt nie bei mir,

                                                 Das glaube mir!





                                                                             Foto: Pixabay




                                                    Wär' ich ein Vögelein,

                                                Wollt' ich bald bei dir sein,

                                            Scheut'  Falk und Habicht nicht, 

                                                   Flög' schnell zu dir.

                                               Schöss' mich ein Jäger tot,

                                                Fiel' ich in deinen Schoß;

                                                Säh'st du mich traurig an,

                                                   Gern stürb ich dann.

 

 

                Text:  Helmina von Chézy zwischen 1812 und 1824  -  (1783-1856)

 

                                             nach einem älteren Volkslied

 

               (unterschiedliche Jahresangaben in den verschiedenen Liederbüchern)       

                    

                        Melodie:  Friedrich Wilhelm Kücken 1827  -  (1810-1882)

 

 

 

 

                                                                Foto: Pixabay
 

 

 


                            Es ist, was es ist, sagt die Liebe - ein Gedicht mit Weisheit:

 

                                           Zum 100. Geburtstag von Erich Fried.            

 

 

 

 

                                                                                   Foto: Pixabay
                        

 

 

 

                                                             Es ist Unsinn 

                                                           sagt die Vernunft.

                                                           Es ist was es ist 

                                                            sagt die Liebe.   

 

 

 

 

                                                                              Foto: Pixabay

 

 

 

                                                        Es ist Unglück

                                                   sagt die Berechnung.

                                                Es ist nicht als Schmerz

                                                      sagt die Angst.

                                                   Es ist aussichtslos

                                                   sagt die Einsicht.

                                                   Es ist was es ist

                                                    sagt die Liebe.

 

 

 

 

                                                                          Foto: Pixabay



                                                                Es ist lächerlich

                                                                 sagt der Stolz.

                                                              Es ist leichtsinnig

                                                              sagt die Vorsicht.

                                                              Es ist unmöglich

                                                             sagt die Erfahrung.

                                                               Es ist was es ist

                                                                sagt die Liebe.



                                                         Autor:  Erich Fried


                             Epoche: Gegenwartsliteratur / Literatur der Postmoderne

 

 

 

 

                                                                              Foto: Pixabay

                   

 

 

                          Im Gedicht  "Was es ist" von Erich Fried aus dem Jahr 1983

                             versucht der Autor, die Angst vor der Liebe zu nehmen

                                           und fordert den Leser indirekt auf,

                                     die Liebe trotz Schwierigkeiten zuzulassen.

 

                                    Es ist das populärste und beliebteste Gedicht

                                           des eigentlich politischen Lyrikers.

 

 

 

 

                                                                                 Foto: Pixabay


 

 

                     Die Realität anzuerkennen, ist eine zentrale Botschaft des Gedichts.

                            Es ist wichtig, nicht wegzusehen, sondern hinzusehen:

                            "ES ist was es ist" -  und das vorab ohne Bewertung.

                      Unsere Sinnesorgane bzw. generell unsere psychische Funktionen

                              (Wahrnehmung, Denken, Emotionen, ...) helfen uns,

                                        das was ist ins Bewusstsein zu holen.

 

 

 

 

                                                                              Foto: Pixabay
 

 

 

 

                                                Es schauen die Blumen alle

                                              Zur leuchtenden Sonne hinauf;

                                                 Es nehmen die Ströme alle 

                                           Zum leuchtenden Meere den Lauf.

 

 

 


 

                                                                                   Foto: Pixabay




                                                    Es flattern die Lieder alle

                                                 Zu meinem leuchtenden Lieb

                                          Nehmt mit meine Tränen und Seufzer,

                                              Ihr Lieder, wehmütig und trüb!


                                             Heinrich Heine (1797-1856)

 

 

 

 

                                                                             Foro: Pixabay
 

 

 

 

                                        " An einem schönen Tag im Schatten zu sitzen

                                                     und ins Grüne zu blicken,

                                                ist die Beste aller Erquickungen."

                                                         ~Jane Austen~





                                                                              Foto: Pixabay


                                    


                                         Allen lieben Besucherinnen & Besuchern 

                                     wünsche ich eine wunderschöne Sommerzeit!


                                                                

        






35 Kommentare:

  1. Ah - aus dem Augenwinkel im Vorbeilaufen sah ich in der Auslage meines Buchladens Erich Fried, vielfach...
    Daher!

    Moin liebe Gerda,
    ich darf an der *Schatulle* nicht lange schauen, verhängnisvoll für den übervollen Bücherschrank.
    Wehmütig und schmerzlich liest sich dein Post, lt. Seelenfarben gehöre ich als Stier zu den Menschen mit dem meisten Glück im Leben.

    Motto der Woche: "Man muss ins Gelingen verliebt sein, nicht ins Scheitern!"
    Ernst Bloch

    Wenn dann oft nichts mehr geht sage ich mir als Trost:
    Immer Hosianna, Urlaub und Sonnenschein ist auch nicht gut.
    Viele hoffnungsvolle Sonnenstrahlen sende ich dir zu!
    Herzlichst Kelly


    AntwortenLöschen
  2. Liebste Kelly,
    herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar :-)!

    Ja, das stimmt schon, dass mein Post so traurig daherkommt. Wiederum wollte ich ihn auch nicht löschen, weil uns - wie du schon schreibst, liebe Kelly - auf der Straße unseres Lebens immer Freud und Leid begegnen.

    Ich gehöre zum Sternzeichen Widder und Widder sind keine derben, unkomplizierten Typen - bin eher verhalten, weil ich meine Freiheit nicht aufgeben möchte... hihi.

    Ja, Ernst Bloch hat Recht mit seinem Zitat! - Werde das ebenfalls versuchen, zu beherzigen.

    Dir, liebe Kelly, wünsche ich von Herzen wunderschöne Sommertage und pass immer gut auf dich auf :-)!

    Viele liebe Grüße
    Gerda










    AntwortenLöschen
  3. Vor der Liebe hatte ich nie Angst, liebe Gerda. Mein Herz ist voll davon. Leider war es mir wohl nicht für immer vergönnt. Zum Glück gibt es die Natur, in der ich das gebrochene Stück wunderbar heilen kann. Hoffentlich noch recht recht lange.

    Danke für diesen wieder einmal so wundervoll zusammengesetzten schönen Eintrag, du Liebe!

    Sehr oft versuche ich dem Flug der Schwälbchen zu folgen, aber sie sind so flink und pfeifen an mir vorbei. Ich finde es lustig ... und ich denke jedes Mal auch an DICH!

    Ganz liebe Grüße
    von einer Träumerin ... hihi :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Träumerle Andrea, auch dir herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar :-)!

    Dass mein Eintrag bei dir gut angekommen ist, darüber hab ich mich sehr gefreut. Weiß schon wie es dir zumute ist und deshalb sind deine Wanderungen in der Natur genau das Richtige für dich.

    Ach ja, die Schwalbe als beliebter Vogel fehlt auf dem Land und in der Stadt immer öfter. Und ich vermisse die Schwälbchen auch, nur die kleinen Spätzchen sehe ich hier rumfliegen, na ja, immerhin besser als nichts.

    Hoffe, dass das Gewitter - heute und morgen - bei euch glimpflich verläuft und keine größeren Schäden verursacht!

    Liebe Abendgrüße
    vom Schwälbchen :)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Gerda,

      wir hatten Glück und haben nur schönen sanften Landregen abbekommen!

      Der Himmel ist wolkenverhangen und draußen ist es noch ganz still ... wunderbar.

      Einen schönen, friedlichen Sonntag wünsche ich auch dir, liebes Schwälbchen!

      *umärmel*
      Andrea

      Löschen
  5. Danke dir vielmals für deinen lieben Morgengruß, liebe Andrea :)

    Wir haben, statt Gewitter, auch nur schönen sanften Landregen abbekommen und in der Natur gedeiht alles prächtig.

    Da kann man wohl mit Recht sagen: Die Natur braucht uns Menschen nicht - aber wir Menschen brauchen die Natur!!!

    Und Dir, liebes Träumerle Andrea, wünsche ich ebenfalls einen wunderschönen Sonntagnachmittag und eine gute Woche!

    Viele liebe Grüße und ein Drückerle aus der Ferne
    von der Gerda :-)




    AntwortenLöschen
  6. Liebes Schwälbchen Gerda,

    sei mir bitte nicht böse, dass ich bei mir den lustigen Text von dem Song herausgenommen habe. Ich habe Angst bzgl. Urheberrecht, weil ich nicht genau weiß, wie das ist, da er in den 50ern ein Schlager war. Vermutlich ist da nichts mehr, aber ich will vorsichtig sein.

    Aber ich habe ihn mir angehört ... soooo lustig. Damit hast du mir eine große Freude gemacht, vielen lieben Dank dafür.

    Noch ist es gut auszuhalten, gell? Bald schon soll es heiß werden. Also halte immer was zu Trinken bereit und ein Schüsselchen mit kalten Wasser.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntagabend
    und sende dir ganz viele liebe Grüße auch hier,
    Grünblättchen und Schwäbchen Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ach, liebes Grünblättchen Andrea, ich bin dir doch dankbar, dass den Song wegen den Urheberrechten entfernt hast, denn ich hatte deswegen auch schon ein mulmiges Gefühl im Bauch.

    Weißt du auch, dass du meine beste Freundin bist, der ich absolut vertrauen kann, und das wird sich niemals ändern :)!

    Auf deinem schönen Blog "Morgentau" habe ich es dir auch schon mitgeteilt, denn wahre Freundschaft ist das Beste, was man hat, in dieser unfairen Welt.

    Ja, es soll kommende Woche ganz schön heiß werden und danach haben wir es örtlich wieder mit Unwettern zu tun, hoffen wir, dass wir wieder glimpflich davonkommen!

    Wünsch dir, liebes Grünblättchen Andrea, einen wunderschönen Abend :)

    Viele liebe Grüße & ein Küsschen
    schickt dir das Schwälbchen Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebes Schwälbchen,
      da fällt mir nun endgültig ein Stein vom Herzen, nachdem ich deine lieben Worte gelesen habe. Ich wollte dich nämlich auf keinen Fall verletzen. Und jeder Mensch reagiert ja anders. Was der eine ganz locker nimmt, kann den anderen in Mark und Bein treffen. Ich bin ja selbst so ein Hochsensibili ... hihi.
      Wer mich kennt, weiß, dass ich es nie böse meine. Und offenbar hab ich das Glück, dass du dazu gehörst, liebe Gerda. Vielen Dank für dein Vertrauen, das ich 100% an dich zurückgeben kann! Danke für deine Freundschaft!

      Nun muss ich ins Home Office. Hab einen schönen Tag und fühl dich herzlich umarmt!!!!!!!

      Löschen
  8. "Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern."
    ~Aristoteles~

    Hallo du Liebe, ich danke dir nochmals für diese wunderbare Freundschaft - die es selten gibt :)!!!

    Hab eine wunderschöne Sommerzeit und viel Freude beim Wandern!

    Viele liebe Grüße - Schwälbchen Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Gerda! :)

      Es kann sein, dass es eine Weile ruhig bleibt auf meinem Blog. Möchte den Rechner mal ein Weilchen ruhen lassen. Also nicht wundern!

      Ich wünsche dir auch eine wunderschöne Sommerzeit und schick noch diesen lieben Abendgruß ... bis bald! *umärmel*

      Löschen
  9. Danke, liebes Grünblättchen, mir geht es auch so, ich möchte ebenfalls eine Weile meine Ruhe haben ... hihi.

    Hab ja auch mit der Renovierung meinr Wohnung zu tun und warte noch ca. 4 Wochen auf meiner neuen Küche.

    Wünsch dir ebenfalls schöne Sommertage und pass immer gut auf dich auf!

    Viele liebe Sommergrüße flattern von mir zu dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... danke, liebe Gerda!

      Neue Küche ... oh, wie schön! Dann wünsche ich dir,
      dass alles so wird, wie du es dir vorgestellt hast!

      Winke winke ...

      Löschen
  10. Guten Morgen, liebe Gerda,

    ich hoffe, die Küche ist inzwischen eingetrudelt bzw. kommt diese Woche. Die vier Wochen sind ja nun fast vorbei. Ich drück die Daumen! Das ist sicher eine Freude.

    Auf ein baldiges Wiederlesen hofft mit ganz lieben Grüßen
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Danke, liebes Grünblättchen Andrea, hab mich sehr gefreut, dass du an mich gedacht hast :-).

    Heute, 12.7. 2021, wurde die alte Küche abgebaut, morgen kommt dann der Maler, und übermorgen, 13.7.2021, wird die neue Küche geliefert.

    Es war auch höchste Eisenbahn, dass ich mir eine neue Küche besorgt habe, denn die alte Küche war ganz schön kaputt und fast nicht mehr zu gebrauchen.

    Du hast völlig recht, dass der Frühling, mit seinen frischen Grün, die schönste Jahreszeit ist. Dieser Sommer, mit den vielen Unwettern, machr mir ganz schön Angst und dir bestimmt auch.
    Hoffe, dass es bei euch halbwegs, genau wie bei uns, glimpflich abgeht!

    Drück dich ganz lieb und bleib mir ja schön gesund!

    Viele liebe Grüße
    Gerda









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön ... ein Grüßlein vom Schwälbchen Gerda! Dankeschön dafür!

      Wenn die Küche schon abgebaut und die neue noch nicht aufgebaut ist, hast du hoffentlich eine gute Pizzaria in der Nähe oder genügend für die "Kalte Küche" im Haus ... hihi.

      Dann drück ich dir die Daumen, dass sie pünktlich kommt und alles passt!

      Ja, diese Unwetter sind schlimm. Jetzt sollen ja erneut sintflutartige Regenfälle kommen, da wird einem schon Angst.

      Ich drück dich lieb zurück und wünsche dir auch, dass du gesund und munter bleibst, liebe Gerda.

      Bis bald mal wieder ...
      winkewinke , Andrea

      Löschen
    2. Danke für deine schnelle Antwort, liebes Grünblättchen bzw. Schwäbchen Andrea :-).

      Ja, mit Nahrungsmitteln hab ich mich schon reichlich eingedeckt...hihi.

      Und am Donnerstag, die Handwerker sind nur noch bis Mittwoch da, mache ich wieder meinen gewohnten Wochenendeinkauf.

      Ehrlich gesagt habe ich vor den Handwerkern mächtigen Bammel, denn es sind ja alles fremde Leute. Aber keine Bange, ich werd's schon überstehen, es gibt Schlimmeres im Leben.

      Auf deinem Blog "Morgentau",liebe Andrea, hast du in Wort & Bild wieder alles so zauberhaft schön gestaltelt - das tut der Seele ungemein gut, vielen lieben Dank dafür!

      Wünsch dir einen wunderschönen Abend und eine geruhsame Nacht!

      Viele liebe Grüße
      Gerda














      Löschen
    3. ... ich habe auch Angst vor "Eindringlingen" jeder Art, liebe Gerda. Aber die Zeit geht vorüber, dann hast du ganz viel Freude an deiner neuen Küche!

      Ich muss zur Arbeit ... deshalb in Eile ...
      fühl dich lieb umarmt,
      Andrea

      Löschen
    4. Danke, liebe Andrea, dein Beistand tut mir ungemein gut - ich umärmel dich dafür ganz lieb :-).

      Auch der Maler war heute pünktlich und hat die Küche super neu gestrichen. Da war der gestrigen Abbau der alten Küche nicht so angenehm...hihi.

      Endlich ist das Gröbste überstanden und hoffe, dass die neue Küche ohne sichtbaren Mängel aufgebaut wird

      Schön war das heute Vormittag als ich kleine Schwälbchen herumfliegen sah, da müsste sich doch, nicht weit entfernt, irgendwo ein Schwalbennest befinden.

      Wünsch dir einen schönen Tag ohne Unwetter!

      Viele liebe Grüße
      Gerda








      Löschen
  12. Und, liebe Gerda,

    alles gut bei dir? Gab es schon das erste Gericht in der neuen Küche?

    Ich hoffe, dass du glücklich bist und wünsche dir ganz viel Freude damit!

    Ein lieber Gruß zu dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Schön, dass du dich gemeldet hast, liebe Andrea, vielen lieben Dank dafür.

    Ja, es ist alles gut gelaufen, nur eine falsche Tür wird noch ausgewechselt.

    Nee, gekocht hab ich noch nichts, vielleicht morgen oder übermorgen...hihi.

    Die alte Küche war ja schon ziemlich schrottreif, das sagten auch die Handwerker, und bin deshalb glücklich, dass ich mir die neue Küche, auch vom Geldbeutel her, leisten konnte.

    Ich hoffe, dass eure Region von den heftigen Unwettern wurde und du wohlauf bist!

    Wünsch dir einen wunderschönen Abend!

    Viele liebe Grüße
    Gerda




    AntwortenLöschen
  14. Fehlerteufelchen

    ...von den heftigen Unwettern verschont wurde, muss es heißen :-).

    AntwortenLöschen
  15. Es regnet zwar mal wieder in Strömen, liebe Gerda,
    aber sonst ist alles gut hier ... gottseidank.
    Die armen Menschen ... es ist einfach furchtbar. Da findet man keine Worte.

    Hoffentlich kommt bald die richtige Küchentür. Ganz glatt darf es einfach nicht gehen, gell? Bei uns war es die Kühlschrankverkleidung, die einen Fehler hatte. Ich warte heute noch auf die Auswechslung ... nach 20 Jahren ... lach.

    Ich hoffe, dir geht es gut. Mir ist immer noch so schwindlig, aber kein Wunder bei dem Wetter. Ansonsten okay soweit.

    Dann wünsche ich dir nochmal viel Spaß mit der neuen Küche und ein schönes Wochenende ...
    mit lieben Grüßen
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hallo du Liebe,
    herzlichen Dank für deinen Kommentar :-).

    Ja, auch hier in Chemnitz läuft gottseidank alles gut ab. Was aber westlich abgeht, besonders in der Region Schuld, das ist die Hölle.

    Hoffentlich helfen die Politiker den Menschen, die ihr ganzes Hab und Gut verloren haben, mit genügend Geldmitteln usw., damit sie ihre verlorene Existenz baldigst wieder aufbauen können.

    Na denn, wenn du schon 20 Jahre auf die Auswechslung deiner Kühlschrankverkleidung wartest, dann kann das auch mir passieren...hihi.

    Drück dich ganz lieb und wünsche, dass sich deine Schwindelattacken möglichst bald auflösen.

    Viele liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Gerda, da findet man wirklich keine Worte mehr. Ich habe mir jetzt eine Info-Pause verorndet. Mag erstmal keine Nachrichten mehr sehen.

      In anderen Hochwassergebieten wurde alles wieder richtig schön aufgebaut. Insofern bin ich schon sicher, dass das auch hier so sein wird. Nur wird es sehr lange dauern.

      Ich hoffe, du hast mehr Glück mit deiner Kühlschrankverkleidung!

      Ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Spülmaschine. Das Angebot ist so riesig, da blick ich nicht mehr durch. So spüle ich halt weiter mit der Hand. Ging ja früher auch.

      Ich hoffe, es geht dir gut, liebes Schwälbchen.

      Einen gemütlichen Abend wünsche ich dir
      Andrea

      Löschen
    2. Liebe Andrea,
      hab schon heimlich geguckt, ob du mir wieder was schreibst, damit ich es nicht verpasse.

      Überschwemmungen hat es ab und zu schon immer gegeben, aber nicht in einem solchen verheerenden Ausmaß in unseren heimischen Breiten.

      Das hängt m.E. mit dem Jetstream-Klimawawandel zusammen, das kann man absolut nicht mehr leugnen.

      Auch mich nimmt das, auch so wie dir, alles sehr mit.

      Ein kleiner Lichtblick ist, dass es jetzt aufgehört hat zu regnen und die Sonne scheint.

      Meine alte Spülmaschine von Siemens habe ich behalten, weil ich öfters selber mit der Hand wasche.

      Auch mit dem Hersteller von Miele habe ich in der Vergangenheit immer gute Erfahrungen gemacht.

      Wegen deinen Schwindelattacken hast du die Info-Pause auch dringend notwendig und halte sie,so lange es geht, ein!

      Herzliche Abendgrüße machen sich auf den Weg zu dir - genieße die schönen Stunden des Abends :-)!

      Liebe Grüße
      Gerda




      Löschen
  17. Guten Morgen, liebe Gerda,

    ja, ich kann alles wunderbar lesen. Genau so ist es, wie du beschreibst. Schlimm, dass es soweit kommen musste ... und schlimm, was sonst noch passiert und vermutlich auch noch alles passieren wird.

    Leider ist mir wieder schwindlig heute Morgen. Hilft aber nichts, die Pflicht ruft.

    Meine letzte Spülmaschine war von Bosch, aber nun trage ich mich auch mit dem Gedanken, eine von Miele zu kaufen. Schauen wir mal ...

    Ich wünsche dir einen schönen, unbeschwerten Tag
    und sende dir ein liebes Morgengrüßle,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  18. "Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen."

    -Wilhelm von Humboldt-

    Das denke ich auch, liebes Grünblättchen bzw. Schwäbchen Andrea.

    Trotz allem hoffe ich, dass bald wieder bessere Zeiten kommen und die Unwetter sich mehr und mehr verflüchtigen.

    Was deine Spülmaschine betrifft, wäre Miele nicht schlecht, denn meine Waschmaschine und Staubsauger von Miele funktionieren einwandfrei. Das ist aber meinerseits nur ein Hinweis und keine Empfehlung, die Auswahl liegt halt ganz bei dir.

    Wünsch dir einen zauberhaften Abend und später eine gute Nachtruhe!

    Viele liebe Grüße
    Gerda




    AntwortenLöschen
  19. Leider sind in unserer Region für das Wochenende schon wieder Unwetter vorhergesagt ... oje.

    Aber ich will auf Herrn von Humboldt hören und erstmal die Gegenwart genießen. So lange ich keine Nebenwirkungen bekomme. Bis jetzt geht es mir ganz gut nach der 2. Impfung heute. Bissel meschugge im Kopf, aber das habe ich ja öfter.

    Ich hoffe, dir geht es gut, liebes Schwälbchen!

    Ein lieber Abendgruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Andrea,
    hab es auch schon mitbekommen, dass am Wochenende neue Unwetter zu erwarten sind - unter anderem wieder in den Hochwasserregionen.

    Gut, dass du die 2. Impfung geschafft hast und keine weiteren Nebenwirkungen aufgetreten sind, hoffentlich bleibt es so.

    Bin zwar etwas müde, es war in letzter Zeit alles bissel zu viel, aber sonst geht es mir gut.

    Und dir, liebes Grünblättchen Andrea wünsche ich ein schönes Wochenende und viel Freude in deinem Garten!

    Viele liebe Grüße
    Gerda


    AntwortenLöschen
  21. Ich wünsche dir auch ein schönes, unwettervorbeiziehendes Wochenende, liebe Gerda, auf dass du dich erholen kannst!

    Ganz liebe Morgengrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Ach ja, liebes Grünblättchen Andrea, es braut sich schon wieder was zusammen und wir sind dagegen machtlos.

    Wünsche dass das vorhergesagte Unwetter in deiner Region glimpflich abgeht und dich trotzdem wohlfühlst.

    *Lach*, im Happy Kidz Shop hab ich noch einen Tisch gefunden, den ich dringend brauche, und gut in meine Küche passt...hihi.
    Auch einen Maler für Flur und Schlafzimmer hab ich nochmals bestellt, mal sehen, ob er mir hilft.

    Hoffe, dass du dich, trotz Impfung, wohfühst
    und umärmel dich ganz lieb :-)

    Ganz liebe Grüße
    von der Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt ziehen die Unwetter vorbei, liebes Schwälbchen Gerda. Man kann nur hoffen, dass es so bleibt und dass sie dort, wo sie niedergehen, keinen Schaden anrichten.

      Schön, dass du deine neue Küche noch vervollständigen kannst. Oh, ich bräuchte auch dringend eine Renovier-Mannschaft. Seit ich allein bin, stehen alle Räder still ...

      Die 2. Impfung habe ich gut überstanden. Auch hier hoffe ich, dass es so bleibt und nicht noch verspätet irgendwas Dummes auftaucht. Deshalb will ich nichts beschreien.

      Einen gemütlichen Samstagabend wünsche ich dir
      mit einem lieben Gruß
      Andrea

      Löschen
    2. Danke, liebes Grünblättchen Andrea, hab mich über deine lieben Zeilen sehr gefreut.

      Auch bei mir blieb es heute wettermäßig schön ruhig. Nur in den nächsten Tagen müssen wir noch bangen, wie die angekündigten Gewitter, in den besonders betroffenen Regionen, verlaufen.

      Der Maler hat sich auf meine E-Mail noch nicht gemeldet, deshalb ungewiss, ob dies klappt ... denn die Firma ist eigentlich ein Baugeschäft für Großkunden.

      Gut, dass die 2.Impfung gut verläuft und hoffentlich weiterhin keine unangenehme Macken auftreten werden.

      Das Foto mit dem kleinen Siebenschläfer, der sich in deinem Vogelhäuschen im Garten einquartiert hat, und aus dem Guckloch schaut, ist ja sooo süß...hihi.

      Wünsch dir einen wunderschönen Abend und träume was Schönes :-)!

      Viele liebe Grüße
      Gerda

      Löschen