Dienstag, 27. November 2018





                                                          O Tannenbaum



                                                   



                                                           O Tannenbaum, o Tannenbaum
                                                               wie treu sind deine Blätter.
                                                       Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
                                                      nein auch im Winter, wenn es schneit:
                                                         O Tannenbaum, o Tannenbaum,
                                                             wie treu sind deine Blätter!








                                                          O Tannenbaum, o Tannenbaum,
                                                             du kannst mir sehr gefallen!
                                                       Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit,
                                                        ein Baum von dir mich hoch erfreut!
                                                           O Tannenbaum, o Tannenbaum,
                                                              du kannst mir sehr gefallen!







                                                     O Tannenbaum, o Tannenbaum,
                                                     dein Kleid will mich was lehren:
                                                     Die Hoffnung und Beständigkeit
                                                    gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit!
                                                     O Tannenbaum, o Tannenbaum,
                                                     dein Kleid will mich was lehren!


                                                 ~Worte: Ernst Anschütz Volksweise~








                                                        Geschichte: O Tannenbaum


                               O Tannenbaum geht auf den Text des von Melchior Franck
                                  verfassten schlesischen Volksliedes "Ach Tannenbaum"
                                                 aus den 16. Jahrhundert zurück.



               
                                                       


                           Joachim August Zarnack (1777 - 1827) schrieb in Anlehnung
                           an dieses Lied 1819 O Tannenbaum als tragisches Liebeslied,
                               in dem der beständige Tannenbaum als sinnbildlicher
                                Gegensatz zu einer untreuen Geliebten benutzt wird.







                         Zum Weihnachtslied wurde es erst, nachdem der Leipziger Lehrer
                         Ernst Anschütz (1780 - 1861), unter Beibehaltung Zarnacks erster
                         Strophe, 1824 die heute bekannten Verse zwei und drei hinzufügte.
                                       In denen ist nur noch vom Baum die Rede.







                                     Das Aufstellen von Tannen als Weihnachtsbäume
                                       war inzwischen ein Brauch zum Fest geworden.
                                        Die zweite Zeile des Liedes hieß ursprünglich
                                      "Wie treu sind deine Blätter", da das Liebeslied
                                         einen Kontrast zwichen der Treue des Baumes
                                              und der Untreue der Geliebten bildete.



                                                         Caspar David Friedrich, Winter Landcape (1811)
                                    


                  Die Melodie ist eine seit dem 16. Jahrhundert bekannte Volksweise,
                     die unter anderem als "Es lebe hoch der Zimmermannsgeselle"
                    schon vor 1799 gesunge wurde und ebenfalls als Studentenlied
                                           Lauriger Horatius populär war.


                                                       Quelle: Wikipedia



                                                   

              
           
                                                                  Liebe ist...

                                                Liebe - sagt man schön und richtig,
                                                 ist ein Ding, was äußerst wichtig.

                                                           ~Wilhelm Busch~








                                                  Allen  lieben Lesern wünsche ich
                                               eine schöne & friedliche Adventszeit!



                                                                      🎅

                                                               

                        An dieser Stelle bedanke ich mich - wie immer -  herzlich 
                 bei all den  unbekannten Fotografinnen & Fotografen von pixabay.de
                            für ihre schönen Fotos, welche ich für die Ausgestaltung
                                                  meines Blogs verwenden konnte.
                                   Wünsche ebenfalls eine schöne Vorweihnachtszeit!
                                                             

                                                            


                                                                           ~







Kommentare:

  1. Verwundert nehme ich es zur Kenntnis...
    Liebe Gerda,
    hab eine feine, heimelige Adventszeit!
    Das Fest der Liebe wird unterschiedlich gedeutet, gefeiert und besungen.

    Ich stecke noch voll in den Vorbereitungen und die Erklärungen zum Tannenbaum werden mit der Melodie zum heutigen Ohrwurm...
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Kelly, dass du mir trotz allem gewogen bleibst und ich knuddel dich dafür ganz lieb :-)!

    Wer den wahren Ursprung des Weihnachtsfestes kennt, sieht dies quasi ebenfalls aus dieser Perspektive...

    Aber nichtsdestotrotz möge das heutige Weihnachtsfest mit den dazugehörigen strahlenden Kinderaugen überall - auf dieser Welt - so bleiben!

    Hab einen schönen ersten Advent, liebe Kelly, und nochmals einen lieben Knuddel von mir :-)!

    LG Deine Gerda

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Schwälbchen,

    bei den anderen blogspot-Blogs ist es auch so ... jetzt versuche ich es nochmal ..

    wünsch dir schon mal ein schönes, gemütliches 2. Adventswochenende und schick dir ein liebes Morgengrüßle
    dein Schwäbchen

    AntwortenLöschen
  4. Drei Spielchen musste ich machen, bevor mein Text übernommen wurde von dem Sicherheitsprogramm ...

    Jetzt schau ich mal, wie es ist, wenn ich mich als Kleine Waldmaeise bei dir einlogge ...

    AntwortenLöschen
  5. Ha, das klappt ohne Probleme. Dann komm ich ab jetzt in dieser Rolle zu dir ... hihi.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe kleine Waldameise,

    du bist so total lieb und ich knuddel dich dafür ganz toll. :-)
    Nun hab ich dir auch eine E-Mail gesendet, weil ich mich über deine Mail so gefreut habe.

    Gestern Abend hab ich noch lange am PC gesessen, weil mir alles wegen den Warnungen vor Hackern, Trojanern, Viren und was sonst noch, vieles so suspekt vorkommt. Aber Hauptsache ist doch, dass sich das alles wieder normalisiert hat...hihi.

    Hach, ick hab mal verschiedene IQ Tests mitgemacht und wenn es mir zu bunt wurde, hab ich damit einfach aufgehört - und mich damit getröstet, dass die Gesundheit viel wichtiger ist ;-).

    Deine Hochbegabung & Warmherzigkeit bewundere ich immer, bleib so wie du bist und nehm dir bitte nicht alles so zu Herzen!

    Aber wer kann das schon, denn die Grausamkeiten und Dummheiten in dieser Welt machen mir auch so oft Angst - aber wir sind nicht allein!

    Liebes Schwäbchen Andrea, ich wünsch dir einen wunderschönen 2. Advent!

    Liebe Grüße dein Schwälbchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, du liebes Schwälbchen! :) Auf die Mail antworte ich auch noch ...

      winke und bis bald, dein Schwäbchen

      Löschen